Alltagschaos

#Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im März #04

#Freitags5

Hinter uns liegen ein paar relativ entspannte Tage. Mit den Kindern läuft es aktuell auch wieder deutlich ruhiger, auch wenn der Kleine zwar mittags gut, dafür abends aber eher nur so semi gut einschläft. Es gab spontane Momente und geplante, die dann anders liefen als gedacht… *** Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge     Meine Lieblingslektüre der Woche – Ich musste sehr lachen über den Artikel bei Kind | Küche | Chaos diese Woche. Ich fühlte mich dabei ein wenig an meinen Artikel von letzter Woche erinnert, in dem ich Euch erzählte, dass ich Probleme habe mich oft in solchen Gelegenheiten anderen gegenüber zu öffnen. Die Spielplatzmutter aber mal aus so einer witzigen Perspektive vorgestellt zu bekommen, macht das Ganze direkt charmanter. Direkt eine Leseempfehlung! *** Mein Lieblingsessen der Woche –  Ich nehme es mir immer wieder vor. Mehr Obst. Inzwischen bekommt man ja auch viel besser Erdbeeren, da fällt das nicht…

Empfehlungen

Wie starte ich einen Mamablog? #Leseempfehlung #Verlosung

Mamablog

Ich habe mir ja nun schon des Öfteren die Frage gestellt, ob ich meinen Blog als Mamablog sehe und bis heute bin ich in der Hinsicht nicht zu einer endgültigen Antwort gekommen. Es gibt Zeiten, da dominiert das Thema sehr und dann gibt es wieder Phasen, in denen ich eher andere Themen als Schwerpunkt bearbeite. Welche Kriterien machen einen Mamablog aus und wo möchte ich eigentlich tatsächlich hin? Ich selbst sehe mich ja durchaus inzwischen als „alter Hase“ in der Blogsphäre. Ich blogge quasi ohne Unterbrechung seit 2004 und habe bereits davor mehrere Jahre Webseiten selber geführt. Ich habe das immer als Hobby gemacht ohne mir groß dabei Gedanken zu machen. Seitdem hat sich viel getan in den Weiten des Internets und auch ein alter Hase lernt wohl niemals aus. Die Anforderungen haben sich ziemlich gewandelt und die heutigen Zeiten lassen es durchaus zu, dass man auch mit einem Blog…

Alltagschaos

[Mmi] Wie mein Kind seine Stulle isst

Manchmal bedarf es nicht unbedingt vieler Worte, oder? Heute daher für Euch mal ein bisschen Wurstbrot und einen Hauch Humor in Bildern… Wie mein Kind sein Wurstbrot isst und dabei einfach nur Spaß hat! … denn genau so sollte es sein, nicht wahr? Essen sollte Spaß machen und das in jedem Alter! Aber mal Spaß beiseite – Ich muss sagen, es klappt tatsächlich immer besser und immer häufiger kann ich unser Heldenkind selbstbestimmt essen lassen. Es landet deutlich weniger als bei den ersten Versuchen auf den Boden und selbst warme Mahlzeiten landen nun mehr im Mund als daneben, auch wenn der Anblick nach wie vor unbezahlbar ist. Es ist toll zu beobachten, wie unser Kleiner immer mehr zu einem Großen wird.

DIY

DIY – Eine Vogelfutter – Stelle für Vögel aus Klorollen

Vogelfutter

Vor etwas über einem Jahr kaufte ich Vogelfutter. Es war gar nicht so einfach welches auszutreiben. Man sollte denken, dass man es nahezu überall finden sollte und das ganz besonders zum Herbst hin, aber ich habe damals wirklich suchen müssen, bis ich es fand. Warum? Nun ja, noch im alten zu Hause wollten der Miniheld und ich für die Vögel bei uns im Garten eine Futterstelle basteln. Statt dessen zog der Beutel Vogelfutter mit uns um und nun, nach über einem Jahr, ist es uns endlich gelungen die Idee, die wir hatten, umzusetzen! Wir basteln eine Vogelfutter – Stelle aus Klorollen Ha, und da ist es wieder, unser Lieblings – Bastelmaterial: Die Klorolle. Die sammeln sich aber auch schneller an, als einem manchmal lieb ist. Gleichzeitig hat man dafür aber auch immer etwas im Haus, das sich prima und vielseitig verbasteln lässt. Das konnte man bei uns in der Vergangenheit…

Alltagschaos

Unser #WIB am 18./19.03.2017 mit starken Mutbären

#WIB

Stellt Euch vor, an diesem #WIB haben wir tatsächlich mal nicht im Garten gewerkelt. Das lag allerdings vordergründig daran, dass es einfach mal wie aus Eimern geregnet hat die meiste Zeit. Und die Phasen, in denen es nicht so war, haben wir anders genutzt. Aber der Samstag war dieses Mal auch so ziemlich vollständig anderweitig verplant. Der Sonntag dafür dann umso spontaner gestaltet. Aber seht selbst… *** Unser #WIB Samstag mit einem mutigen Minihelden Wie Ihr ja wisst, haben wir uns von all den Turnieren im Fußballverein eine Pause gegönnt. Das lag vor allem daran, dass wir das Gefühl hatten, es wurde einfach zu viel und bestimmte zu sehr unseren Alltag, aber vor allen kratzte es ganz schön an der Emotionalität des Großen. Man ist dem ständigen inneren Druck ausgesetzt Erfolg haben zu wollen und dieses Bedürfnis ist beim Minihelden sehr ausgeprägt. Nach über einem Monat Pause ging es also…